Seiten

Samstag, 24. Juli 2010

Benz 16


Heute möchte ich mal wieder einen kleinen Aufruf starten, da ich eine weitere Lücke in meiner Sammlung gerne schließen möchte.
Neben den bekannten Varianten mit blauem und schwarzem Rand, gibt es das normale Benz Abzeichen auch mit weißem Rand. Es gibt zwei Ausführungen, nämlich die oben abgebildete und eine mit blauer Emaille, statt schwarz.
Beide fehlen mir und deshalb würde ich mich sehr über Angebote freuen, wenn jemand eine dieser Broschen haben sollte.

Neander


Ernst Neumann-Neander entwarf in den ersten Jahrzehnten des vergangenen Jahrhunderts Anzeigen und Plakate für Unternehmen wie Hansa. Seine Tätigkeiten gingen aber über den grafischen Teil hinaus und so gelangen ihm auch einige interessante Entwürfe von Automobilen für Szawe und Opel.
In den 30ern aber richtete er sein Augenmerk auf die Entwicklung von eigenwilligen Fahrmaschinen, die allerdings nie die Serienreife erreichten und stattdessen eher Sonderanfertigungen waren, die auf Wunsch produziert wurden.

Größe: unbekannt

Hersteller: unbekannt

Ebay Auktion 53 - Phänomen


Vor einigen Tagen hatte ich eine ähnliche Brosche von Phänomen, allerdings mit Umschrift, gezeigt. Diese hier hat stattdessen einen Kranz und ist bisher seltener als die bereits beschriebene.
Auch dieses Exemplar wurde kürzlich versteigert und hat einen Preis von über 1.000€ erzielt.

Größe: 30 mm

Hersteller: A. Tham, Gablonz

Freitag, 23. Juli 2010

Ebay Auktion 52 - Hansa


Über Hansa und die nachfolgenden Firmen habe ich in einem vorangegangenen Post bereits kurz berichtet. Dieses Firmenzeichen stammt aus der Frühzeit des Unternehmens, vor den diversen Fusionen und Übernahmen. Da die erste Fusion, mit der Norddeutschen Automobil und Motoren AG, im Jahr 1913 erfolgte und damit auch die Umbenennung in Hansa-Lloyd, schätze ich, dass dieses Abzeichen um 1910 hergestellt wurde.

Größe: 29 mm x 22 mm

Hersteller: Lauer Berlin/Nürnberg

Samstag, 17. Juli 2010

Daimler 9


Über Daimler Abzeichen habe ich schon in vorhergehenden Posts geschrieben. Diese Brosche ist eine Variante zu meiner anderen.
Die Zeit der Herstellung schätze ich auf 1915-1920.

Durchmesser: 33 mm

Hersteller: unbekannt

Ebay Auktion 51 - Phänomen


Der Vorläufer der Phänomen Fahrradwerke Gustav Hiller wurde 1888 gegründet und schon ein Jahr später wurde das erste Fahrrad gebaut. Der Name Pänomen wurde allerdings erst zehn Jahre später, 1898, registriert. Ab 1900 wurden auch Motorräder ins Programm aufgenommen. Zunächst nur mit Teilen anderer Hersteller, ab 1903 aber auch eigene Entwicklungen. Der Name wie er auf der Brosche zu lesen ist, wurde im Jahr 1904 eingetragen.
Im Jahr 1910 wurde die Motorradproduktion eingestellt und stattdessen ein PKW, das Phänomobil, gebaut. So geschah es bis 1945, als das Unternehmen aufhörte zu existieren. Zwischenzeitlich wurde 1923 die Fahrrad-, und 1930 die Motorradproduktion wieder aufgenommen.
Diese Brosche wurde in Ebay versteigert. Ich schätze das Alter auf 1910-1920.

Durchmesser: 30 mm

Hersteller: A. Tham, Gablonz

Freitag, 16. Juli 2010

Protos


Protos wurde im Jahr 1898 in Berlin gegründet. Im Laufe seiner relativ kurzen Firmengeschichte, wurde das Unternehmen mehrmals übernommen, umbenannt und fusioniert. Schon 1908 übernahm Siemens-Schuckertwerke die Firma und verlegte den Sitz von Reinickendorf an den Nonnendamm und benannte es Protos Automobilwerke Nonnendamm GmbH. 1911 wurde der Name wieder geändert, nämlich in Protos Automobile GmbH bevor im Jahre 1926 der Verkauf an AEG erfolgte und kurz darauf die Fusion mit der Tochter NAG. Der Name Protos verschwand im Jahr 1927 endgültig von der Bildfläche.
Protos war bekannt für die Herstellung von Elektormotoren und den dazugehörigen NfZ. Allerdings wurden auch Omnibusse und andere LKW gefertigt, genauso wie PKW. Letztgenannte wurden ab 1905 bis zum Ende der Firma 1927 gebaut.
Mit einem Protos gelang im Jahr 1908 die erste Umrundung der Erde, wobei es genaugenommen die Fahrt von New York Richtung Westen nach Paris war. Der Protos kam als erster von sechs Autos ins Ziel.
Dieses Abzeichen wurde kürzlich angeboten und wechselte für einen unbekannte Preis den Besitzer. Für mich ist diese Brosche eine der schönsten überhaupt und ich wäre, obwohl nicht mein Sammelgebiet, durchaus an einem Exemplar interessiert wenn jemand eins abzugeben hat.

Grösse: 35 mm x 25 mm

Hersteller: LMB

Samstag, 10. Juli 2010

Ebay Auktion 50 - AGA


Über AGA habe ich bereits in einem älteren Post geschrieben, weswegen ich mich nun lediglich auf diese Brosche beschränke.
Dieses Abzeichen wurde kürzlich versteigert und hat über 500€ erzielt. Mir sind insgesamt drei unterschiedliche Abzeichen von AGA bekannt, wovon dieses das häufigste ist.

Durchmesser: 30 mm

Hertseller: W. Deumer, Lüdenscheid

Ebay Auktion 49 - Opel


Dieses sehr schöne Motiv des alten Opel Auges, eingebettet in eine Rautenform, wurde vor einigen Tagen in Ebay versteigert. Der Käufer hat dafür ca. 250€ bezahlt.
Ich vermute das diese Brosche in der Zeit zwischen 1920 und 1930 hergestellt wurde.

Größe: 25 mm x 16 mm

Hersteller: CTA

Freitag, 9. Juli 2010

Ebay Auktion 48 - Benz


Diese Benz Brosche wurde vor einigen Tagen in Ebay versteigert. Ich habe dieses Modell schon unter Benz 10 vorgestellt. Diese hier stellt eine Variante dazu dar. Erkennbar ist dies am Kranz, wo die Blätter z.B. nicht versetzt sind. Auch das B ist etwas anders.
Der Käufer hat dafür ca. 660€ bezahlt.

Durchmesser: 26 mm

Hersteller: A. Stübbe Berlin

Ebay Auktion 47 - Rollfix



Bei der Rollfix Eilwagen GmbH wurden, in der kurzen Zeit von 1933 bis 1936, der Rollfix Dreiradwagen gefertigt. Die Entwicklung dieser Fahrzeuge war ein Resultat der Überlegung, dass bestimmte Konstuktionsmerkmale Steuervergünstigungen mit sich brachten, die dann wiederum als Verkaufsargument dienten.
Das Unternehmen war in Hamburg Wasdsbek angesiedelt und wurde ab 1934 von der Rollfix-Werke Frederic Schröder KG teilübernommen.
Diese Brosche war kurzzeitig in Ebay zum Verkauf gestellt, wurde aber wieder herausgenommen, weswegen kein Verkaufspreis bekannt ist. Der Zustand ist nicht optimal, da die Buchstaben normalerweise schwarz emailliert sind, aber dennoch zufriedenstellend.
Dieses Abzeichen dürfte aus dem Jahr 1933 stammen.

Durchmesser: 28 mm

Hersteller: Preissler Pforzheim